Follow us by RSS Share to Facebook Share to Twitter Stumble It More...

Football News

Posted by Roy Nemer (Roy Nemer) Monday, January 06, 2014 Go To Comments

Javier ZANETTI on call-up: "I would say yes"

Javier ZANETTI spoke about the Argentina National Team.

Javier ZANETTI spoke about the National Team and how he would say yes if he were called-up. Here's what he said:

"I have faith in this team and in SABELLA. I think they’re a smart group. The National Team has always been a part of my life and obviously I would say yes should they come calling again."




Comments

You must be logged in to add a comment. Click Here to log in.
If you dont have an account and would like to join Mundo's community, Register Here

elionemilo
(United States)
Posted on 2/6/2014 at 2:39 PM
0
best replica watches site
swiss Mechanical movement replica watches
high quality replica watches for men

iPhone 6: Apple plant größeres Smartphone mit gebogenem Display ...

Uhren iPhone 6 - News und Gerüchte

iPhone 6 könnte größeres und gebogenes Display erhalten 12.11.2013, 12:11 Uhr |

iPhone 6 ohne Home-Button: So stellen es sich Hajek und Hemmerstoffer vor. (Quelle: Martin Hajek, Nowhereelse.fr)

Kopie Uhren Apple -Fans warten gespannt auf die Vorstellung des neuen iPhone 6 . Bislang hält sich der Konzern – wie üblich – mit Vorankündigungen zurück und heizt damit den Hype um das Smartphone an. Jedoch berichten Blogs und Technikmagazine weltweit über das neue iPhone. Wir haben die interessantesten und wichtigsten News und Gerüchte zum iPhone 6 gesammelt.

+++ iPhone 6 angeblich größeres gebogenes Smartphone +++

gefälschte Uhren Apple arbeitet angeblich an einem Smartphone mit größerem Umfang, das zusätzlich ein gebogenes Display erhalten soll. Das berichtet das Nachrichtenportal Bloomberg unter Berufung auf einen Insider. Die neuen Smartphone-Diagonalen sollen zwischen 4,7 und 5,5 Zoll liegen. Ob die Neuerungen schon beim iPhone 6 stattfinden ist unklar. Das nächste iPhone-Modell ist für das dritte Quartal 2014 angedacht. Konkurrenten wie Samsung und LG haben vor Kurzem vorgelegt und Smartphones mit gebogenem Display vorgestellt.

+++ Apple investiert in Saphirglas-Firma +++

gefälschte Uhren Im iPhone 5s baute Apple eine Schicht Saphirglas über den neuen Fingerprintsensor. Auch die Kameras der Mobilgeräte werden mit dem besonders kratzfesten Material geschützt. Nun beteiligt sich Apple an einer Saphirglas-Firma in den USA . Damit dürfte klar sein, dass das Bauelement in zukünftigen Geräten zu finden sein wird. Möglicherweise wird das Display der iWatch damit geschützt, da das Material häufig in Uhren verwendet wird. Denkbar ist auch, dass der Fingerprintsensor für das iPhone 6 weiterentwickelt wird und demnach eine hohe Kapazität an Saphirglas benötigt wird. Eher unwahrscheinlich ist, dass das komplette Display mit Saphirglas anstelle von Gorilla Glass geschützt wird, obwohl dies eine Möglichkeit für Apple wäre, sich mit dem iPhone 6 von der Konkurrenz abzusetzen.

Mehr zum Thema Foto-Show: Apple stellt iPhone 5s und iPhone 5c vor iPhone 6 oder iPhone 5S: "iPhone lite" besitzt wohl keine Tasten iPhone 5S in günstig: So bunt wird das Billig-iPhone Apple beantragt Patent für Fingerabdruck-Sensor iPhone 5S oder iPhone 6 mit Super-Display und Doppel-Blitz? Zum Nachlesen: Der Liveblog zur Apple Präsentation Werden Sie Fan von digital. auf Facebook +++ iPhone 6 mit 5-Zoll-Full-HD-Display +++

Replik Schweizer Uhren "Nicht kleckern, sondern klotzen" scheint die Devise von Apple beim iPhone 6 zu sein. Denn das neue Smartphone soll einen 5 Zoll großen Bildschirm mit der Full-HD-Auflösung 1920 x 1080 Pixeln bekommen. Das meldete das japanische "Mac Fan". Dem Artikel nach plane Apple die Displayränder so schmal wie möglich zu gestalten, damit das iPhone 6 das erste Phablet werde, dass sich mit einer Hand bedienen ließe. Den Ein-Hand-Aspekt bewarb Apple bereits beim 4 Zoll großen iPhone 5. Allerdings ist die Quellenlage von "Mac Fan" eher dürftig, sodass es sich eher um eine Vermutung oder Wunschdenken des Redakteurs handeln dürfte und nicht um eine gesicherte Information.

+++ US-Analyst setzt aufs iPhone 6 +++

qualitativ hochwertigen Uhren Replika Das iPhone 6 wird ein "Blockbuster": US-Analyst Gene Munster rechnet beim nächsten Apple-Smartphone mit einem großen Erfolg. Der Apple-Experte erwartet einen größeres Display und einen Marktstart im Sommer 2014. Brandheiße Insider-Informationen ließ Munster in seiner Börsennotiz vermissen. Auch zur Smartwatch iWatch sowie dem Apple-Fernseher fasste Munster lediglich aktuelle Gerüchte zusammen.

+++ Release-Duell zwischen Apple und Samsung im März 2014? +++

Bislang gingen sich Apple und sein Hauptkonkurrent Samsung mit den Releases ihrer Smartphone-Flaggschiffe weitgehend aus dem Weg: Samsung stellte seine neuen Produkte meist ein halbes Jahr vor Apple in die Läden. Im kommenden Jahr könnte es jedoch zum direkten Konkurrenzvergleich kommen: Die Gerüchte um ein iPhone 6-Release im März hatten sich schon seit Wochen verdichtet - aufgrund geringer Verkaufszahlen des iPhone 5C und dem Ruf des iPhone 5S als Zwischenschritt ohne nennenswerte Innovationen. Seinem Vorgänger ähnelt ebenfalls das Samsung Galaxy S4 - und nach starkem Start gingen die Verkaufszahlen schnell zurück. Somit könnte das Release des Galaxy S5 vorgezogen werden. Gerüchten zufolge könnte es schon Anfang kommenden Jahres auf der CES in Las Vegas vorgestellt werden.

+++ iPhone 6 nicht wie iPhone 5c +++

Das iPhone 6 dürfte sich nicht am iPhone 5c orientieren: Denn das bunte und relativ teure iPhone verkauft sich schlecht. Das amerikanische Branchenmagazin Cnet.com berichtet unter Berufung auf die chinesische Internetseite C Technologie, dass Apple die Produktion des iPhone 5c von täglich 300.000 Geräten auf 150.000 Smartphones pro Tag zurückfahre. Anscheinend hat sich Apple bei der Planung des iPhone 5c verkalkuliert. Davon dürfte das iPhone 6 profitieren. Apple wird wohl ein vollkommen neues Gerät auf den Markt bringen, das etliche Neuerungen bietet. Möglicherweise bleibt die Farbauswahl ähnlich, aber insgesamt dürften die iPhone-Fans das bekommen, was sie erwarten.

Apple stellt iPhone 5s und iPhone 5c vor +++ iPhone 6 schon im März 2014 +++

Kommt das iPhone 6 schneller als gedacht? Analysten rechnen mit dem neuen iPhone schon im ersten Quartal des kommenden Jahres. Dabei ist das aktuelle iPhone 5s erst seit September erhältlich. Apple würde angeblich die Upgrade-Zyklen verkürzen, meldet "The Christian Post".

+++ Bildschirm wird größer +++

Um mit Konkurrenten wie Samsung Galaxy S4 und HTC One mithalten zu können, dürfte Apple den Bildschirm des iPhone 6 deutlich wachsen lassen. Experten rechnen aktuell mit einem 4,8 Zoll großen Display - manche gehen sogar noch weiter. "ETNews" will von einem 5-Zoll-Schirm wissen, während das "Wall Street Journal" von Tests mit einem 6 Zoll großen Display für das iPhone 6 berichtete. "Jefferies & Co."-Analyst Peter Misek schrieb in einer Börsennotiz: "Apple wird das iPhone 6 mit einem 4,8-Zoll-Schirm launchen." Misek rechnet damit, dass etwa die Hälfte aller neuen Smartphones mit einem mehr als 4 Zoll großen Display erscheinen werden.

Die neuen Funktionen in Apple iOS 7 +++ iPhone 6 mit Saphirglas-Display +++

Apple verbaute in den letzten iPhone-Modellen erste Komponenten mit dem extrem robusten und kratzfesten Saphirglas: Im iPhone 5 war es in der Kameraabdeckung, im iPhone 5s im Fingerabdruckscanner. Im für 2014 erwarteten iPhone 6 könnte das Display von Saphirglas geschützt werden. Das meldete "Digitimes" und berief sich auf Firmen in Taiwan. Momentan stehe Apple allerdings vor dem Problem, dass Saphirglas noch deutlich teurer als beispielsweise das aktuell verwendete Gorilla Glass.

+++ Entschädigt das iPhone 6 für das lahme iPhone 5s? +++

Das iPhone 5s ist enthüllt - bei den Apple-Fans kommt es aber nicht durchweg gut an . Ihnen fehlen neue Ausstattungsmerkmale wie ein größeres Display mit Full-HD-Darstellung. Das stärkt die Hoffnungen, dass Apple im iPhone 6 all das nachholen wird und zudem auf Features wie NFC, eine 13-Megapixel-Kamera oder einen austauschbaren Akku setzen wird. Ob das iPhone 6 das tatsächlich bieten wird, bleibt abzuwarten. In der Gerüchteküche wird es aber weiter brodeln. Übrigens: Hier lest ihr, was dem iPhone 5s fehlt .

Apple stellt seine neuen Produkte vor +++ iPhone 5s kommt iPhone 6 zuvor +++

Das iPhone 6 lässt auf sich warten. Apple bringt stattdessen neben dem iPhone 5c das iPhone 5s . Es sieht äußerlich wie das iPhone 5 aus, besitzt aber unter anderem mit dem A7 einen doppelt so schnellen Chip sowie eine bessere Kamera und hat neue Funktionen bekommen. Als zusätzliche Farbe kommt Gold zu Schwarz und Silber hinzu. Das iPhone 5s kostet mindestens 699 Euro und kann ab dem 20. September bestellt werden. Die Preise steigen auf 799 Euro (32 GB) und 899 Euro (64 GB) - je nach Speichergröße. Die Bildschirm-Größe ist unverändert, während die Konkurrenz auf größere Displays setzt. Der Fingerabdruck-Sensor soll es Nutzern leichter machen, die keine Lust auf Passwörter haben. Der Fingerabdruck werde verschlüssselt auf dem Handy gespeichert und keinen anderen Programmen zugänglich gemacht, versicherte Apple. Im iPhone 5s baut Apple erstmals einen 64-Bit-Chip in ein Smartphone ein, wie man sie aus PCs kennt. Dadurch werde das 5s rund 40 Mal so schnell wie das gut sechs Jahre alte Original-iPhone. Die Batterielaufzeit wurde verbessert und jetzt könne man 10 Stunden im UMTS-Netz telefonieren oder mit dem superschnellen LTE-Datenfunk im Internet surfen. Die aktive Fläche des Kamera-Sensors wurde um 15 Prozent erweitert, die Pixel sind jetzt größer. Zudem können Apps wie zum Beispiel Fitness-Anwendungen erkennen, ob ein Nutzer läuft oder fährt.

+++ Apple zückt das iPhone 5c +++

Apple hat erstmals ein neues günstigeres iPhone-Modell vorgestellt. Das Gerät heißt wie erwartet iPhone 5c und hat ein Gehäuse aus Plastik in bunten Farben. Es soll mit einem Mobilfunkvertrag ab 100 US-Dollar zu haben sein. Zusammen mit einem weiteren Modell ersetzt es das ein Jahr alte iPhone 5, kündigte Konzernchef Tim Cook am Dienstag an. Bisher hatte Apple lediglich ältere iPhone-Versionen günstiger angeboten, sobald ein neues Modell auf den Markt kam. Der Konzern steht vor der Herausforderung, dem Absatzboom von preiswerteren Android-Smartphones entgegenzutreten.

+++ Apple prüft Machbarkeit von großem Display +++

Das Wall Street Journal berichtet, dass Apple intern die Machbarkeit von großen Displays für das iPhone 6 prüft. Konkret ist die Rede von Bildschirmen mit einer Größe von 4,8 bis 6 Zoll. Apple würde damit von seiner bisherigen Maximalgröße von vier Zoll abweichen.

+++ Apple lädt für 10. September ein +++

Jetzt ist es raus: Apple hat Einladungen für eine Produktpräsentation am 10. September verschickt. Auf der Einladung, die wie üblich keine genauen Angaben enthält, sind neben einem Apple-Logo sind Kreise in verschiedenen Farben wie Rot, Grün, Gelb oder Blau zu sehen. Das Motto lautet diesmal: "Das sollte jedem den Tag aufhellen." Damit dürfte feststehen, dass das neue iPhone 6 in mehreren Farben erscheint. Ab Dienstag wissen wir endlich mehr. Dann ist auch klar, auf welchen Namen das neue iPhone hören wird: iPhone 6, iPhone 5c oder iPhone 5s.

+++ iPhone 5s doch vor iPhone 6 +++

Allem Anschein nach erscheint vor dem iPhone 6 doch noch ein iPhone 5s. Apple selbst hat möglicherweise aus Versehen den entsprechenden Hinweis auf sein neues iPhone gegeben. Im ungarischen Apple Online-Store ist bei einer iPhone-Hülle der Name "iPhone 5s" zu sehen. Zwar taucht der Name nicht in der Produktbeschreibung auf, aber in der URL, also der Internetadresse des Shops. In der Internet-Adresse, die in der ungarischen Version von Apples Online-Shop direkt zur iPhone-Schutzhülle verlinkt, ist tatsächlich die Buchstabenfolge "iphone-5s" zu sehen. Im ungarischen Original sieht die Zeile so aus: /kate-spade-new-york-tok-iphone-5s-készülékhez. Betrachtet man das gleiche Produkt im deutschen Online-Shop, dann fehlt das "s" hinter "iphone 5" und die Zeile lautet kate-spade-new-york-hülle-für-iphone-5.

+++ Apple verhängt Urlaubssperre +++

Nachdem T-Mobile bereits eine Urlaubssperre verhängt hat, zieht Apple nun nach. Demnach dürfen alle AppleCare Support-Mitarbeiter vom 15. - 28. September keinen Urlaub nehmen. Neben Apple und T-Mobile haben auch die Mobilfunkanbieter AT&T, sowie Verizon eine Urlaubssperre für etwa den gleichen Zeitraum verhängt. Damit verdichten sich die Gerüchte, dass Apple sein iPhone 6 und iPhone 5c am 20. September veröffentlichen wird.

+++ Was passiert am 20. September? +++

Der 10. September gilt als Präsentationstermin für das iPhone 6 nunmehr als gesichert. Der Release des neuen iPhones erfolgt wohl nur wenige Tage danach. tmonews.com meldet, dass die Mitarbeiter von T-Mobile USA vom 20. bis 22. September nicht freinehmen dürfen. Daher vermuten die Autoren des Weblogs, dass an diesem Wochenende das iPhone 6 zusammen mit dem iPhone 5c erscheinen wird. Lassen wir uns überraschen. Wir bei haben noch keine Informationen diesbezüglich bekommen.

+++ Keine neuen iPads bei September-Event +++

Die Apple-Keynote im September könnte dem Launch des neuen iPhones vorbehalten sein. Wie "The Loop" meldet, werden am 10.09. keine neuen iPads gezeigt. Da heißt es wohl nur: Bühne frei für das iPhone 6!

+++ A7-Prozessor arbeitet schneller +++

Der Moderator der Fox News, Clayton Morris, soll aus sicherer Quelle erfahren haben, dass der A7-Prozessor des iPhone 5 S rund 31 Prozent schneller arbeiten soll als sein Vorgänger. Bei dem A7-Prozessor handelt es sich demnach um die Weiterentwicklung des A6-Prozessors. Allerdings ist bisher unklar ob bei die Geschwindigkeitsverbesserung sich auf die CPU oder die GPU bezieht.

+++ Apple zeigt iPhone 6 am 10. September +++

Hat sich der Siri-Entwickler etwa verplappert? In einer E-Mail verriet Nuance Communications den Starttermin für iOS 7 am 10. September . Doch Apple wird an diesem Tag wohl kaum nur ein Update für sein Handy-Betriebssystem bringen. Daher dürften an diesem, bereits öfters genannten Termin, auch das neue iPhone 6 und möglicherweise das abgespeckte iPhone 5c erstmals öffentlich gezeigt werden. Der Termin ist durchaus plausibel. Denn am 10. September ist fast genau ein Jahr vergangen, seitdem Apple das iPhone 5 vorstellte.

+++ Fotos zum iPhone 5c +++

Eine rumänische Internetseite will die ersten offiziellen Bilder des iPhone 5c veröffentlicht haben. Die Redaktion bekam sie nach eigener Aussage von einem Händler zugespielt. Es handelt sich angeblich um Pressefotos von Vorführmodellen, mit denen die Händlerregale bestückt würden bis die eigentlichen Geräte in den Verkauf kommen. Die Markteinführung der günstigen Variante des iPhone 6 soll Gerüchten nach bereits Mitte September erfolgen.

+++ Goldenes iPhone 6 für Asien entworfen +++

Das iPhone 6 könnte in Gold, bzw. Champagner erscheinen. Diverse Blogs wie appleinsider.com veröffentlichten bereits Fotos dieser Modellvariante. Nun spekuliert ausgerechnet dieses Blog, dass die Farbwahl speziell für Asien entworfen sein könnte. Lokale Studien hätten gezeigt, dass die Menschen dort auf Gold und Orange bei Smartphones stehen. Warten wir es ab: Am 10. September könnte die Präsentation stattfinden.

+++ iPhone 6 und iPhone 5c im September? +++

Apple steht wohl kurz vor dem Start neuer iPhone-Modelle. Der Technologiekonzern habe seinen Auftragshersteller Hon Hai Precision Industry gebeten, Anfang September mit der Lieferung eines Luxus-iPhones sowie einer abgespeckten Version zu beginnen, berichtet das "Wall Street Journal" am Dienstag in der Online-Ausgabe unter Berufung auf eingeweihte Personen. Bereits im September könnten die neuen Modelle an den Start gehen. Dabei könnte es sich um das iPhone 6 sowie um das Billig-iPhone 5c handeln.

+++ Home-Button bleibt optisch unverändert +++

Gerüchten zufolge sollte das iPhone 6 einen neuen Home-Button erhalten. Dieser wäre dann nicht mehr konkav, sondern konvex geformt. Laut einem Bericht der Seite "9 to 5 Mac" bleibt der Home-Button jedoch unverändert. Er könnte lediglich etwas glänzender erscheinen als bisher.

+++ iPhone mit 128 Gbyte Speicher +++

Das neue iPhone 6 soll angeblich mit 128 Gigabyte Speicherplatz erscheinen. Bereits das iPad wurde mit einem ebenso großen Speicher ausgestattet. Des weiteren soll das iPhone 6 einen 64-Bit-A7-Soc erhalten.

+++ Billig-iPhone ohne Siri +++

Das Release eines Billig-iPhones wurde mittlerweile auch vom Marktforscher Gene Munster bestätigt. Als Release-Zeitraum wurde September genannt. Jedoch soll die billige Variante des iPhone 6 ohne den Sprachassistenten Siri auskommen. Mit 300 Dollar wurde zudem eine Preisprognose abgegeben.

+++ iPhone 6 wird bunt +++

Bereits seit längerem gibt es Gerüchte, dass die Billig-Variante des iPhone 6 in mehreren Farben angeboten soll. Nun scheint aber auch die teure Version in mehreren Farben zu erscheinen. Wenn man den Gerüchten glauben kann, bekommt die gewöhnliche iPhone-6-Variante zusätzlich die Farbe Gold hinzu.

+++ Neues iPhone kommt im September +++

Laut einem Medienbericht wird Apple die nächste iPhone-Generation am 10. September präsentieren. Das "Wall Street Journal"-Blog "All Things D" nannte den Termin am Wochenende unter Berufung auf seine Quellen. Die Erneuerung der iPhone-Modellpalette ist im Herbst an der Reihe - zuletzt stellte Apple das aktuelle iPhone 5 im September 2012 vor. Diesmal soll auch das Betriebssystem mit iOS 7 stärker als bei vorherigen Aktualisierungen verändert werden. Außerdem wird über ein günstigeres neues iPhone-Modell spekuliert, das gegen die zahlreichen Konkurrenz-Geräte mit dem Google-Betriebssystem Android antreten solle. Beim Flaggschiff-Modell rechnen Beobachter hingegen eher mit einem modifizierten iPhone 5s als mit einem runderneuerten iPhone 6.

+++ Apple-Vorstand verlangt Innovatives von Cook +++

Wird das iPhone 6 mal wieder ein richtig innovatives Gerät von Apple? Laut Recherchen von Fox News soll Konzernchef Tim Cook vom Apple-Vorstand unter Druck gesetzt worden sein, innovativer zu werden. Das Tempo der Innovationen und der Produktveröffentlichungen gefällt den Oberen nicht mehr. Cooks Job stehe aber nicht in Gefahr. Ob es sich bei den Innovationen um Verbesserungen wie einem iPhone 6 oder nur neuen Produkten wie der möglichen Smartphone-Uhr iWatch handelt, bleibt bei Fox News offen. Auslöser für die Unruhe im Apple-Vorstand sei ein Absacken des Aktienkurses um 35 Prozent.

+++ Verschwindet das iPhone 5 vom Markt? +++

Bisher wurde das Vorgängermodell bei Release eines neuen iPhones stets von Apple weitervertrieben. Wenn das iPhone 6 auf den Markt kommt, dürfte allerdings gleichzeitig auch eine billigere Version des Smartphones erscheinen. Aus diesem Grund wird spekuliert, ob Apple das iPhone 5 komplett vom Markt nimmt, wenn das iPhone 6 und die Billig-Version erscheinen.

+++ Release im September +++

Aktuelle Gerüchte geben einen neuen Release-Termin des iPhone 6 preis: Angeblich soll es nun am 6. September soweit sein. Des Weiteren wird spekuliert, dass am 28. August eine Vorstellung des neuen Smartphones ansteht.

+++ iPhone 6 mit Fingerabdruck-Scanner +++

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich im neuen iPhone ein Fingerabruck-Scanner befinden wird, steigt erneut. In der jüngsten Version von iOS 7 wurden Spuren eines solchen Scanners entdeckt. Sowohl in Programmcode, als auch Treiber fanden sich demnach Spuren eines Fingerabdruck-Scanners.

+++ Apple experimentiert mit größeren Displays +++

Apple experimentiert laut einem Zeitungsbericht mit größeren Bildschirmen für iPhone und iPad-Tablets. Es gilt als wahrscheinlich, dass die neuen Displays noch nicht beim iPhone 6 zum Einsatz kommen, sondern erst bei dessen Nachfolger-Modell. Der Konzern habe Prototypen von Handy-Displays mit einer Diagonale über 4 Zoll sowie Tablet-Bildschirmen von knapp 13 Zoll geordert, berichtete das "Wall Street Journal" am Montag unter Berufung auf Manager von Zulieferer-Firmen.

+++ Apple verzichtet auf Samsung-Prozessor +++

Das iPhone 6 soll entgegen bisheriger Spekulationen nicht mit einem Applikationsprozessor von Samsung erscheinen. Das meldete The Korea Economic Daily. Apple habe hingegen die Chips beim Auftragshersteller TSMC (Taiwan Semiconductor Manufacturing Company) bestellt haben. Nun will Samsung eigene Prozessoren mit integriertem Modem herstellen, um mit Konkurrenten wie Qualcomm und MediaTek mithalten zu können.

+++ iPhone 6 zum Start nur in geringer Auflage +++

Das iPhone 6 könnte beim Verkaufsstart in Windeseile ausverkauft sein. Das läge dann aber weniger am Käuferinteresse, sondern vielmehr an der geringen Anzahl produzierter Smartphones. Wie DigiTimes berichtet, ist die Produktion des Fingerabdrucksensors nicht sehr ertragreich. So könnte die erste Auflage des iPhone 6 sehr knapp bemessen sein. Drei Millionen Smartphones wären verspätet fertig. Denn auch die Produktion hänge dem Zeitplan nach.

+++ Produziert Foxconn bereits? +++

Läuft die Massenproduktion des iPhone 6 bereits? Die Zeitung China Business News meldet, dass Hersteller Foxconn das Apple-Handy bereits produziere und viele neue Arbeitskräfte eingestellt habe. Das Unternehmen, das seit mehreren Jahren das iPhone für Apple fertigt, habe aktuell 210.000 Arbeiter angestellt, für das iPhone 5 waren es sogar teils 300.000. Trotz der geringeren Anzahl geht die Quelle der Zeitung davon aus, dass die Massenproduktion des iPhone 6 angelaufen sei.

+++ iPhone 6 als "lite"-Version kommt ohne Tasten +++

Neue Gerüchte zur Billigversion des iPhone 6: Das von Technik-Blogs "iPhone lite" getaufte Smartphone von Apple besitzt unbestätigten Meldungen zufolge keine mechanischen Tasten mehr. Diese News zum neuen iPhone verbreitet der Zubehör-Anbieter Techdy in seinem Blog. Der Händler will die günstige Edition des iPhone 6 bereits in seinen Händen gehabt haben und veröffentlichte Fotos und Videos des iPhone lite im Internet . Optisch soll sich das iPhone lite vom aktuellen iPhone 5 abgesehen von den fehlenden Tasten nur geringfügig unterscheiden. Es sei größtenteils aus Plastik gefertigt, besitze einen 4 Zoll großen Bildschirm und habe eine dem ersten Apple iPod nachempfundene Form.

+++ Viele bunte Farben +++

Im Internet veröffentlichte Bilder zeigen ein Plastik-iPhone in quietschbunten Farben. Dabei soll es sich um die bunte Billig-Variante des iPhone 6 handeln. Die chinesische Internetseite weiphone.com und das französische Technologie-Blog nowherelse.fr haben Fotos veröffentlicht, die angeblich mehrere Plastikgehäuse des Billig-iPhones zeigen. Neben kräftigem Gelb, Rot und Grün soll die günstigere Variante des iPhone 5s oder iPhone 6 auch in weitere Farben auf den Markt kommen. Allerdings ist die Echtheit der Bilder nicht bewiesen.

+++ Billig-iPhone und iPhone 6 im September +++

Das iPhone lite soll angeblich im Herbst zusammen mit dem iPhone 6 vorgestellt werden, laut dem US-Apple-Blog Cult of Mac aber mit 350 Dollar nur die Hälfte kosten. Einige der Gerüchte wollen sogar schon das Datum der Präsentation kennen: Es soll der 10. September. Dementsprechend soll auch die Produktion des Billig-iPhones bereits angelaufen sein.

+++ Verhandlungen für LTE-Advanced im iPhone 6 laufen +++

Die südkoreanische Tageszeitung Korean Times berichtete, dass schon das iPhone 6 mit dem deutlich schnelleren Mobilfunkstandard LTE-Advanced ausgestattet werden könnte. Der südkoreanische Mobilfunkbetreiber SK Telecom hatte Ende Juni angekündigt, sein Netz auf diesen Standard aufzurüsten und seinen Kunden zunächst eine Downstream-Geschwindigkeit von 150 Mbit/s anbieten. LTE-Advanced schafft aber sogar bis zu einem GBit/s. Daher könnte LTE-Advanced schon im iPhone 6 stecken.

+++ Apple beantragt Patent für Fingerabdruck-Sensor +++

Das iPhone 6 wird möglicherweise mit einem Fingerabdrucksensor ausgerüstet . Das US-Patentamt veröffentlichte im Juni einen Antrag von Apple, der Skizzen eines Gehäuses inklusive Fingerabdruck-Sensor zeigte. Ein möglicher Fingerbadrucksensor für Apple-Geräte heizt schon seit längerem die Gerüchteküche an, nicht zuletzt durch die Übernahme der Security-Hardware-Firma Authentec im letzten Jahr. Die Patent-Skizzen scheinen nun der erste konkrete Hinweis auf ein solches Vorhaben seitens Apple zu sein - zumal die Skizzen für mobile Endgeräte ausgelegt sind. Der Sensor könnte beispielsweise als Ersatz für die bisherige Passwort-Eingabe beim iPhone 6 dienen.

+++ Kommen mehrere iPhone-Modelle? +++

Apple plant angeblich, das iPhone künftig in mehreren Varianten anzubieten. Neben einem Billig-iPhone entwickelt der Konzern laut Insiderinformationen auch ein Riesen-iPhone. Ob das iPhone 6 dann bereits als XXL-iPhone in den Handel kommt ist ungewiss. Wirklich entschieden sei noch nichts, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters von Personen, die mit den Plänen vertraut sein sollen. Diskutiert wird demnach ein echter Stilbruch. Um die Billigversion mit Plastikgehäuse von den traditionell weißen oder schwarzen Standardgeräten abzuheben, würde sie in fünf bis sechs unterschiedlichen Farben angeboten. Im Gespräch ist ein Preis von 99 Dollar, knapp 75 Euro. Das günstigste iPhone 5 kostet ohne Vertrag derzeit 679 Euro.

+++ iPhone 6 als Phablet? +++

Experten zufolge erwägt Apple im kommenden Jahr ein neues iPhone mit größerem Bildschirm auf den Markt zu bringen. Das mögliche iPhone 6 soll laut Zulieferkreisen mit einem 4,7 Zoll und einem 5,7 Zoll großen Display ausgestattet werden. Apple setzte über einen langen Zeitraum auf 3,5-Zoll-Bildschirme. Steve Jobs nannte diese Abmessungen die "perfekte Größe für die Verbraucher". Erst mit dem im September eingeführten iPhone 5 und seinem 4,0-Zoll-Bildschirm rückte der Konzern von dieser Maßgabe ab. Samsung bietet in seiner Galaxy-Palette auch 5,0- und 5,5-Zoll-Geräte an. In der Branche heißen diese "Phablets", da die Größe der Smartphones an Tablet-Computer erinnert.

+++ Kein neues iPhone bei der WWDC-Keynote +++

iOS 7 für iPhone und iPad kommt im Herbst – und wird völlig anders. Das dürfte die wichtigste Nachricht der Eröffnungsrede der Apple-Entwicklermesse WWDC 2013 gewesen sein. Doch zum Ärger der meisten Apple-Fans: Ein passendes iPhone 5s oder iPhone 6 wurde am Montagabend nicht gezeigt. Tim Cook und weitere Apple-Manager stellten bei der Keynote iOS 7, OS X 10.9 Mavericks sowie neue MacBook Air und iMacs vor.

+++ IGZO-Display schon im iPhone 5s? +++

Apple baut angeblich schon im nächsten iPhone 5s ein Retina-Plus-Display mit IGZO-Technik von Sharp ein, meldete das chinesische Online-Magazin weiphone.com . Dies erlaube eine Auflösung von 1400 x 1080 Pixeln. Zum Vergleich: Der Bildschirm des iPhone 5 löst mit 1136 x 640 Punkten auf. Die Gerüchte um ein IGZO-Display sind nicht neu. Bereits Anfang des Jahres kamen die ersten Gerüchte diesbezüglich auf. Allerdings war schon damals umstritten, ob Apple den Schritt beim iPhone 5s oder beim iPhone 6 wage. Möglicherweise wird die verbesserte Variante des iPhone 5 noch mit dem bekannten Display erscheinen, das runderneuerte iPhone 6 mit einem neuen Bildschirm.

+++ iPhone 6 ohne Home-Button +++

Nicht ganz unumstritten ist der Home-Button beim iPhone. Wird Apple die Taste aus Platzgründen bei dem iPhone 6 gar weglassen? Der Designer Martin Hajek hat bereits einen Vorschlag parat, wie das iPhone 6 ohne Home-Button aussehen könnte. Die 3D-Grafik der Seite " Nowhereelse.fr " geistert seit April durchs Internet und zeigt das iPhone 6 so, wie es sich Hajek und Steve Hemmerstoffer vorstellen. Dabei wird der Rahmen kleiner, das Display deutlich größer und das Smartphone könnte rein äußerlich mit den großen Modellen der Android-Konkurrenz mithalten.

+++ iPhone 6 als Speicherriese +++

Da die Preise für Flashspeicher sinken – SSD-Festplatten werden derzeit immer günstiger – könnte das iPhone 6 zum Speicherriesen werden. Bisher gibt es das iPhone 5 mit maximal 64 GB Speicher, beim Nachfolger wären Kapazitäten von 150 bis 200 GB denkbar. Der iPod classic bietet bereits heute 160 GB, allerdings mit einer konventionellen Festplatte. Wenn man bedenkt, dass Smartphones immer häufiger zum Fotografieren und Filmen genutzt werden, ist mehr Speicherplatz durchaus sinnvoll. Dagegen spricht allerdings, dass Apple, wie auch Microsoft oder Google, auf die Cloud-Strategie setzt, bei der Daten nicht mehr lokal, sondern im Internet gespeichert werden. Für diese Strategie braucht das iPhone 6 keine größere Speicherausstattung als bisher.

+++ iPhone 6 mit besserer Kamera +++

Apropos Foto und Video: Apple hat im Vergleich zum iPhone 4S beim iPhone 5 nicht viel an der Kamera geändert, die nach wie vor acht Megapixel hat. Damit hinkt Apple so manchem Konkurrent hinterher, das Lumia 808 von Nokia kann beispielsweise eine Kamera mit unglaublichen 41 Megapixeln vorweisen. Für das iPhone 6 wird deshalb über eine Kamera von mindestens zehn Megapixeln spekuliert, die Kamera auf der Displayseite könnte zwei Megapixel bekommen. Das iPhone 5 muss vorne noch mit 1,2 Megapixeln auskommen. Auch über verbesserte Kamerafunktionen wird spekuliert. Die Funktion "Anti Red Eye" soll vollautomatisch rote Augen verhindern, die üblicherweise auf einem Foto entstehen, wenn direkt in die Augen geblitzt wird.

+++ iPhone 6 mit Gehäuse aus Karbonfaser statt Aluminium +++

Das japanische Blog Macotakara meldete im September 2012, dass Mitarbeiter von Apple und Foxconn verschiedene Bauteile und Komponenten einer Firma testen, die auf Verbundwerkstoffe aus Karbonfaser spezialisiert ist. In der Meldung heißt es sogar, dass die Bestellung eigentlich zu groß sei, als dass es sich dabei um reine Probemuster handeln könne. Zudem habe Apple Patente angemeldet, die Gehäuseteile aus Karbonfaser und Verbundwerkstoffen beinhalten. Aber dass Apple beim iPhone 6 schon wieder von Aluminium abrückt, wo man doch gerade erst das Unibody-Gehäuse aus Aluminium etabliert hat, ist wenig wahrscheinlich.

Spekulationen und Wunschdenken

Gerüchte hin, Spekulationen her: Die Erfahrung der vergangenen Jahre hat gezeigt, dass viele der Mutmaßungen am Ende eingetroffen sind. Während die ersten Berichte noch Luftschlösser bauen, fußen vor allem später auftauchende Gerüchte oftmals auf Aussagen von Mitarbeitern der herstellenden Unternehmen. So hat das iPhone 5 in Ausstattung und Funktionen fast genau dem entsprochen, was Gerüchte vorhergesagt hatten.

Autor:

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von Digital.

12.11.2013, 12:11 Uhr |

FAQs & Netiquette Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen. Kommentare

/  0 Kommentar schreiben

 schreibt: Schreiben Sie hier einen Kommentar... 1000  Zeichen frei Rechtliche Hinweise Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte mit Ihrem E-Mail@-Konto ein. E-Mail @ - Jetzt kostenlos einrichten Registrieren Kommentar schreiben

Nutzername:* 500  Zeichen frei * Pflichtfeld Rechtliche Hinweise mehr zum Thema mehr Artikel zum Thema Apple iPhone 6 iPhone 6: Apple plant größeres Smartphone mit gebogenem Display iPhone 6: Gerüchte und Bilder zum XL-Smartphone von Apple iPhone 5S in der Kritik: Ist der 64-Bit-Prozessor nur ein Marketing-Gag? Apple iPhone 5c erntet Spott und Häme iPhone 5S kostet bis zu 899 Euro - Apple-Keynote zum Nachlesen Live-Ticker: Apple stellt neues iPhone 5S vor iPhone 6 wird ein Turbo-Smartphone im XL-Format weniger Artikel weniger Artikel iPhone 5S, iPhone 5C oder iPhone 6: Was zeigt Apple am 10. September? iPhone 5S und iPhone 5C: Apple präsentiert neues iPhone am 10. September Neues iPhone am 10. September: Apple verschickt Event-Einladungen iPhone 5S oder iPhone 6: Apple bestellt zwei neue iPhones iPhone 5S oder iPhone 6: Apple zeigt neues iPhone am 10. September iPhone 5S: Apple iOS 7 Beta verrät möglichen Fingerabdruck-Scanner Apple testet angeblich größere Displays für iPhone und iPad iPhone 5S: Apple patentiert Fingerabdrucksensor auf dem Display iPhone 5S oder iPhone 6: Wegen neuem Display deutlich später iPhone 5S oder iPhone 6: "iPhone lite" soll keine Tasten haben iPhone 6 oder iPhone 5S: So bunt wird das Billig-iPhone iPhone 5S: Verpasst Apple dem iPhone Datenturbo LTE-Advanced? Digital Apple iPhone iPhone 6 Handy Smartphone iPhone 5S iPhone 5C

Top Partner

WOW!-Angebote Jetzt bei eBay! Amazon.de Mode, Technik, u.v.m. Trends von OTTO Mode für sie & ihn. Neu bei Tchibo: Mach's Dir gemütlich! Neue Angebote Diese Woche bei Lidl Strompreise vergleichen Traumjob finden mit Monster Diesen Artikel...

kommentieren drucken der Redaktion schreiben per E-Mail versenden zurück zur Startseite Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name E-Mail Betreff Nachricht Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

.... Auto Computer/Handy Eltern Lifestyle Unterhaltung Nachrichten Reisen Sport Wirtschaft Video Wetter Kids Spiele Regionales Augenblicke zuhause.de wanted.de feelgreen.de trax.de driver.de wetter.info Community   Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name Name E-Mail E-Mail Nachricht   Aktuelles Börsen-Guru warnt vor Crash Fluglehrer stürzt mit Schüler ab Nokia baut keine Handys mehr 10.000 neue Stellen bei Post 12-Jährige bringt Kind zur Welt Einzige Disney-Tochter ist tot Hummels droht auszufallen Rückschlag für Lindsey Vonn Gehört dieses Jahr eine Gurke an den Baum? Anzeige Video des Tages Video-Startseite Naturschauspiel  Riesige Hagelkörner platschen ins Wasser Aus sicherer Entfernung nimmt der Filmer das Spektakel auf. Video

Bilder des Tages Fotografie Beauty-Trend  Riesenschnecke soll gegen Falten helfen Immer mehr Schönheits-Salons bieten die schleimige Behandlung an. mehr

Ideal für Ihre T-Online.de  Für Ihre Sicherheit beim Surfen durchs Netz Den neuesten Browser jetzt herunterladen. Zum Download

Digital-News Kartendienst: Vater sieht auf Google Maps die Leiche seines Sohnes Datenschutz gebrochen: Google muss 17 Millionen US-Dollar bezahlen Unbeliebte Smartwatch: Samsungs smarte Uhr Galaxy Gear verkauft sich schlecht Bunter Ladenhüter: Apple reduziert die Produktion des iPhone 5c Kinderpornographie: Google und Bing blocken verdächtige Suchbegriffe Marktstart Anfang 2014: Datenbrille Googles Glass bekommt Musikfunktion Update verfügbar: Apple schließt Sicherheitslücke in iOS 7 iPhone 5c und iPhone 5s  Preise und technische Daten auf einen Blick Das haben die neuen Apple-Smartphones unter der Haube. mehr

Anzeige Telekom empfiehlt  Tablet geschenkt! Online Deal: Samsung Galaxy S4 im Fullflat-Tarif inklusive Tablet Galaxy Note 10.1 LTE. Jetzt sichern

Foto-Shows und Videos Fotoshow ansehen Edel und schick Diese Smartphones sind vom Feinsten Edles aus Metall und Glas – diese Modelle machen dem iPhone Konkurrenz. mehr

Fotoshow ansehen Technik-Neuheiten Windows-Tablet mit 10 Stunden Laufzeit Das sind die Technik-Highlights des Monats. mehr

Video ansehen Neues Windows Die besten Funktionen von Windows 8.1 Microsoft hat einige Neuerungen gut versteckt. Wir zeigen, was Sie nicht verpassen sollten. Video

Shopping Anzeige  Skireise zum Weltcup Montafon inkl. Konzert-Ticket 3 Ü/F mit Skipass inklusive Ticket zu "Cro" oder "Sportfreunde Stiller" bereits ab 165,- Euro/Person.

Shopping  Schrei vor Glück: neue Stiefeletten von Topmarken Jetzt die Kollektionen der aktuellen Saison bei zalando.de entdecken - Versand gratis. zum Special

Shopping  Klassisch elegante Damen-Jeans für jeden Typ Von funktionell und bequem - entdecken Sie Hosen mit perfekter Passform! bei AtelierGS

Netzwerk & Partner BUNTE.de /fotografie Eltern Kids Stayfriends Partnersuche Erotik Gewinnspiele Routenplaner Horoskope fussball.de wetter.info deutsche-startups ZUHAUSE.de wanted.de feelGreen.de trax.de desired.de videomeet.telekom.de mydoc.de friends4school.de deals.de einfachtierisch Speedtest TankenApp QIVICON 9flats.com Marktplätze Scout24 AutoScout24 FinanceScout24 FriendScout24 ImmobilienScout24 JobScout24 TravelScout24 Local24 musicload gamesload softwareload videoload Erotic Lounge billiger.de PagePlace Business Marketplace Telekom Produkte DSL Telefonieren Entertain Mobilfunk-Tarife Smartphone-Tarife Datentarife Prepaid-Tarife Prepaid-Aufladung De-Mail Mediencenter TelekomCloud E-Mail-Premium Freemail Sicherheitspaket HotSpot ClickandBuy Online Bezahlen Homepages & Shops Telekom Fotoservice STRATO DasTelefonbuch Das Örtliche Telekom Musicwire Das Unternehmen Deutsche Telekom Investor Relations Public Relations Jobs & Karriere Blog.Telekom Weiteres Kontakt Impressum Hilfe Kundencenter Datenschutz Jugendschutz Verbraucherinfos Werbung Newsticker Top-Themen Newsletter Facebook Twitter Google + RSS Nutzungsbasierte Online Werbung © Deutsche Telekom AG 2013 swiss replica watches
replica watches


elionemilo
(United States)
Posted on 2/6/2014 at 2:39 PM
0
high quality replica watches | swiss Mechanical movement replica watches | high quality replica watches for men
Jetzt spenden für die Bücherbörse Schmuck und Uhren gesucht

Uhren Die „Golden Girls“ von Gronau haben viel Spaß an der Vorbereitung des Schmuckstandes der Bücherbörse. Im Bild (v.l.): Sigrid Henschel, Hildegard Mikosch, Möna Roessink, Hermine Hoge, Marlene Gleis und Maria Leusing. Foto: ps

Gronau - 

hochwertige Replik-Uhren für Männer Herbstzeit ist eine gute Gelegenheit zum Aufräumen. Wenn der Sommer endgültig zu Ende geht, landen glitzernde Ohrringe, farbenfrohe Armbänder und aktuelle Uhren oftmals in Schubladen, wo sie den Winter überstehen sollen.

Von Peter Schmitz

Top-Marke Uhren Herbstzeit ist eine gute Gelegenheit zum Aufräumen. Wenn der Sommer endgültig zu Ende geht, landen glitzernde Ohrringe, farbenfrohe Armbänder und aktuelle Uhren oftmals in Schubladen, wo sie den Winter überstehen sollen. Ob die modischen Accessoires in der nächsten Saison ihre Trägerinnen noch ebenso erfreuen, ist die Frage. Geschmack ändert sich, die Mode auch. Und außerdem macht es Spaß, Neues zu erstehen. Warum also nicht abgeben, was nicht mehr so gut gefällt? Andere haben vielleicht genau solch eine Uhr, diese Kette oder den Ring auf ihrer Wunschliste.

billige Uhren Das Team des Schmuckstands, der alljährlich auf der „Bücherbörse für einen guten Zweck“ am Wochenende des Totensonntags zahllose Modeliebhaberinnen magnetisch anzieht, nimmt Ausrangiertes mit Freuden entgegen. Auch Stücke, die schon ewig in irgendwelchen Schmuckschatullen vor sich hin stauben, finden neue Besitzerinnen, weiß Marlene Gleis aus jahrelanger Erfahrung. „Oft sind es gerade die älteren Teile, die Begeisterung auslösen“, sagt sie. Stichwort „Retro“. Oder mit den Worten einer Expertin: „Mode ist derzeit das Stück, dem man seine Geschichte ansieht.“

qualitativ hochwertigen Uhren Replika Wer sich von einem Schmuckstück oder einer Uhr trennt und sie dem Schmuckteam zum Verkauf für den guten Zweck anvertraut, tut damit auch noch ein gutes Werk. Der Erlös geht an ein Kinderheim in Rumänien, an eine Hebammenstation in Niger sowie an den Verein „Menschen in Not“ in Gronau.

Alle Uhren der Marke Abgegeben werden können schmückende Stücke und attraktive kleine Dekosachen bei folgenden Adressen: Parfümerie Lena und Antonius-Apotheke in der Neustraße sowie in der Freiwilligenzentrale (Konrad-Adenauer-Straße 45) in Gronau. Außerdem nehmen die Flora- und die Marienapotheke in Epe Schmuckstücke entgegen.

Google-Anzeigen Leserkommentare   Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

Derzeit 1.5 von 5 Sternen. 1 2 3 4 5 Bewertung: 1.5 /5 1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Empfehlen drucken versenden Gronau Geld bleibt zu 100 Prozent vor Ort und wird für soziale Arbeit eingesetzt: Caritas-Adventssammlung: „Mut machen“ Gastspiel des Chors „Once Again“: Groove und Gänsehaut Ausschuss berät über Maßnahmen für den Eper Ortskern: Entzerrung des Verkehrs Bands aus Deutschland und den Niederlanden geben Konzert im „Art-Rock“: Live ohne den November-Blues Mehr aus Ochtrup Von Holzleisten hinter Schiebetüren: Kriminalhauptkommissar Silvano Klaus berät im Rathaus zum Thema Einbruch VWO will Angebot der Tourist-Information ausbauen: Mehr Besucher kosten mehr Geld Kommentar: Bitte keine Denkverbote Alle Schützenvereine machen mit: Wagenbauerversammlung für den Rosenmontagsumzug Mehr aus Schöppingen Unfall auf der L582: Anhänger kippte auf die Seite Karneval: Reinhard Küper an der Spitze des Festkomitees: Zweimal König, zweimal Präsident Neue Angebote in der „Haltestelle“: Offene Hausaufgabenhilfe und Mädchen-/Jungengruppen: Die Persönlichkeit stärken Fusion der Seelsorgeeinheit zur Pfarrei St. Brictius: Zusammen in die Zukunft Mehr aus Nienborg Heimatverein erinnert an die ehemalige Burgmauer: Plakette im Boden soll „aufrütteln“ Aus Supermarkt am Gleisweg: Vier Männer stahlen 35 Schachteln Zigaretten Clemensmarkt: Bernfried Berteling tippt saugut Leprabasar: Reißender Absatz Mehr aus Meistgelesen Derzeit 1 von 5 Sternen. 1 2 3 4 5 Erkundungstour auf 26 Hektar: Bürger erkunden Oxford-Kaserne Derzeit 3 von 5 Sternen. 1 2 3 4 5 Mutter kracht auf Sprinter-Anhänger: Fünf Monate altes Baby und zwei Erwachsene schwer verletzt Derzeit 3 von 5 Sternen. 1 2 3 4 5 Fremdverschulden ausgeschlossen: 62-Jähriger starb bei Zimmerbrand Derzeit 2.5 von 5 Sternen. 1 2 3 4 5 Wiederbeschaffung hat Priorität: Polizei kennt Stiftskreuz-Diebe Derzeit 2 von 5 Sternen. 1 2 3 4 5 Studentin-Mutter geht in die Offensive: 1000 Euro Belohnung für eine Wohnung Aktuelle Nachrichten Di., 19.11.2013

Nottuln - Kaufmannschaft Nottuln mit neuen Vorstandsmitgliedern: Neues Team will Konzept erarbeiten Di., 19.11.2013

Drensteinfurt - Landesamt legt Zahlen vor: Zahl der Gästeankünfte ist wieder rückläufig Di., 19.11.2013

Lüdinghausen - Wandelkonzert der Musikschule im Biologischen Zentrum erbrachte 2500 Euro: Erlös wird gedrittelt zum Ressort WN-Aktionen Immer mehr drin - September: Märkte, Feste und Messen - die Leservorteile im September.  

Inserieren WN-Immo Anzeigen IMMO MOBIL JOBS Markt Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

swiss replica watches
replica watches


elionemilo
(United States)
Posted on 2/6/2014 at 2:39 PM
0

Rolex Mentor und Meisterschüler Initiative / Rolex gibt die Namen der neuen Mentoren bekannt Von Homepage | NewsAktuell/Ots  –  Do., 24. Okt 2013 02:00 MESZ Genf (ots) - Sieben gefeierte internationale Künstlerinnen und Künstler werden im Rahmen des Rolex Kunstförderprogramms 2014-2015 sieben junge Kunstschaffende ein Jahr lang betreuen. Die neuen Mentoren sind Olafur Eliasson (bildende Kunst), Alejandro González Iñárritu (Film), Michael Ondaatje (Literatur), Alexei Ratmansky (Tanz), Kaija Saariaho (Musik), Jennifer Tipton (Theater) und Peter Zumthor (Architektur).

Uhren "Diese Künstler sind alle hoch angesehene Persönlichkeiten in ihrer jeweiligen Disziplin", so Rebecca Irvin, Leiterin der philanthropischen Förderprogramme von Rolex. "Wir sind dankbar dafür, dass sie sich so großzügig bereit erklärt haben, eine neue Generation von Künstlern zu betreuen. In den letzten elf Jahren haben wir erlebt, wie Freundschaften und Zusammenarbeit zwischen den Mentoren und ihren Meisterschülern entstanden sind. Wir freuen uns auf eine neue Runde dieses kreativen Dialogs."

Top-Marke Uhren Die Rolex Mentor und Meisterschüler Initiative ist ein von Rolex ins Leben gerufenes Kunstförderprogramm, das zur Weitergabe des künstlerischen Erbes der Welt von einer Generation zur nächsten und über Kontinente und Kulturen hinweg beitragen soll. Unter den bisherigen Mentoren finden sich einige der renommiertesten Künstler der Welt. Die Mentoren verbringen während des Jahres mindestens sechs Wochen mit ihren Meisterschülern; die Mentoringpaare bestimmen die Modalitäten, Zeitpunkt und Ort der Zusammentreffen selbst.

gefälschte Uhren Für den neuen Turnus der Rolex Mentor und Meisterschüler Initiative hat die weltweite Suche nach neuen Meisterschülern bereits begonnen. Erfahrene internationale Nominierungsgruppen, bestehend aus einflussreichen Künstlern und Fachleuten in den verschiedenen Sparten, traten zusammen, um Nachwuchstalente zu bestimmen und zur Teilnahme einzuladen. Jede Gruppe empfiehlt drei Kandidaten, unter denen der Mentor seinen Meisterschüler auswählt. Die Namen der Meisterschüler werden Mitte 2014 bekannt gegeben, kurz vor Beginn des neuen Mentoringjahres.

Mechanisches Uhrwerk Schweizer Uhren Replika Weitere Informationen finden Sie unter www.rolexmentorprotege.com.

qualitativ hochwertigen Uhren Replika OTS: Rolex Deutschland GmbH newsroom: http://www.presseportal.de/pm/24989 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_24989.rss2

Replik-Uhren Pressekontakt in Deutschland: Anette Härtling Rolex Deutschland GmbH E-Mail: anette.haertling@rolex-deutschland.de Tel: 069/24249642

Tipps der Redaktion 1 - 4 von 20 Zurück Weiter Neue Schock-Werbung: Armageddon im Vorstellunsgespräch

Größter Diamant der Welt wird versteigert

Gibt es wirklich: Bizarre Berufe

Klick! Kameras mit Superzoom

Weitere Tipps » besten Replik-Uhren Website
besten Replik-Uhren Website


elionemilo
(United States)
Posted on 2/6/2014 at 2:39 PM
0

Millionen-Investitionen: Karstadt erstrahlt in neuem Licht Konzern glaubt noch an das Nürnberger Haus - 17.11.2013 13:00 Uhr

NÜRNBERG  - Alles erscheint in einem völlig neuen Licht. Es fällt auf die neuen Regale, auf die zum Teil völlig neuen Produkte in den Regalen und es fällt auf die neuen Böden. Das Karstadt-Haus an der Lorenzkirche strahlt einen seit den letzten Umbau-Maßnahmen geradezu an.

Uhren

Neue Lichtkonzepte und Böden lassen das Erdgeschoss größer und heller wirken. Während Drogerieartikel aus dem Sortiment verschwunden sind, sind in der Kosmetikabteilung neue hinzugekommen. © Roland Fengler

Neue Lichtkonzepte und Böden lassen das Erdgeschoss größer und heller wirken. Während Drogerieartikel aus dem Sortiment verschwunden sind, sind in der Kosmetikabteilung neue hinzugekommen. Foto: Roland Fengler

besten Replik-Uhren „Wir haben die Lichtkonzepte überarbeitet, wir haben 4000 Quadratmeter neue Böden verlegt und das Mobiliar erneuert. Um die Strukturen klarer zu gestalten, wurden zudem die Laufwege geändert und somit die Strukturen klarer“, beschreibt der Herr des Hauses, Hansjörg Pointecker, einen Teil der Metamorphose, die das Warenhaus in den vergangenen zwei Jahren durchlaufen hat. Derart verschönert, wurde es im Herbst – passend zum 35-jährigen Jubiläum des Hauses – den Kunden präsentiert. Ein schönes Zeichen nach all den negativen Schlagzeilen um Karstadt in den vergangenen Jahren, nach der Unsicherheit über den Fortbestand des Hauses nach der Insolvenz des Arcandor-Konzerns und nach den Sparmaßnahmen, die die Mitarbeiter trafen. „Die vielen Millionen, die der Konzern hier investiert, sprechen wohl dafür, dass an die Zukunft des Nürnberger Hauses geglaubt wird“, sagt Pointecker. Und: „An so einem Standort wie hier, mitten in der Innenstadt an zwei Haupteinkaufsstraßen und direkt an einer U-Bahn-Station gelegen, muss man das Modell Warenhaus nicht infrage stellen.“

Kopie Uhren Das Nürnberger Karstadt-Haus an der Lorenzkirche gehört nach Aussagen seines Geschäftsführers zu den Top 5 im Unternehmen. An „normalen Tagen“ – also nicht an Wochenenden und schon gar nicht an Tagen in der jetzt beginnenden Vorweihnachtszeit – wird das Warenhaus von 25000 bis 30000 Menschen besucht. „Das muss erst einmal bewältigt werden.“

Alle Uhren der Marke Dabei sollen die nun nicht mehr verschlungenen Wege helfen. Vielmehr wurden die Stände angeordnet wie in einem amerikanischen Straßensystem, wo es nur heißt: „vier Blocks Nord, dann zwei Blocks West.“

besten Replik-Uhren Website Gut vier Wochen ist es jetzt her, dass die letzten Maßnahmen im Erdgeschoss abgeschlossen wurden. Wie im ganzen Haus wurden auch hier einige neue Marken ins Sortiment genommen: die auf Pflanzenkosmetik basierende US-Marke Aveda etwa oder die auf Herren fokussierte italienische Marke Acqua die Parma. Neu in der auf Höhe der Fußgängerzone befindlichen Ebene ist die Schuhabteilung. Da es meist Frauen sind, die Kaufhäuser ansteuern und sich vor allem von Schuhen angezogen fühlen, ist das wohl nur eine logische Konsequenz. „Schuhe sind ein Reinzieher“, bestätigt auch Pointecker. Hinzugekommen sind außerdem Accessoires, geblieben sind die Strümpfe sowie die Uhren- und Schmuckabteilung.

Kunden oft noch orientierungslos

Mechanisches Uhrwerk Schweizer Uhren Replika Noch haben sich nicht alle Kunden an die neue Optik gewöhnt und vor allem nicht daran, dass nicht mehr alles am alten Platz zu finden ist. „Bei ihnen finde ich ja gar nichts mehr“, hören die Verkäuferinnen und Verkäufer in diesen Tagen des Öfteren. „Einige Kunden finden die Neustruktu